Login |
 
 

Ausschreibungen

Das International Office schreibt verschiede Fördermittel und Preise aus, zu denen Sie in diesem Bereich Informationen finden.

DAAD-Preis und VEUK-Preise

Über 1100 internationale Studierende aus aller Welt sind derzeit an der Universität Konstanz in einem Bachelor- oder Masterstudiengang eingeschrieben. Sie prägen nicht nur die Vielfalt unseres Campuslebens, sondern tragen ihrerseits mit neuen Perspektiven zur internationalen Öffnung der Universität bei. Viele von ihnen werden künftig in einer globalisierten Arbeitswelt Führungspositionen in Wissenschaft, Politik oder Wirtschaft übernehmen und ihre akademischen wie persönlichen Erfahrungen und Kontakte aus den Studienjahren in Konstanz in die Welt tragen.

Daher würdigen die Universität Konstanz und der VEUK seit mehr als 10 Jahren mit der Verleihung des DAAD-Preises und der VEUK-Preise jährlich herausragende internationale Studierende aller Fachrichtungen, die sich gleichermaßen durch hervorragende akademische Leistungen wie auch durch interkulturelles oder soziales Engagement auszeichnen. Nicht zuletzt erweisen sie sich auch als Vorbilder für ihre deutschen KommilitonenInnen, indem sie mit ihrem Studium im Ausland Offenheit, Durchhaltevermögen und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen, beweisen.

Der DAAD-Preis, aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert, ist mit 1000 Euro dotiert, die VEUK-Preise mit jeweils 100 Euro.

Vorschläge werden jährlich, in der Regel zum 30.09., entgegengenommen. Die jeweils aktuelle Ausschreibung wird über die Fachbereichsreferenten und Internationalisierungsbeauftragten bekannt gegeben.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Frau Alexandra Frasch im International Office wenden.

Exzellenzinitiative: Ausschreibung von Mitteln im Bereich Internationales

--------------------------------

! Bitte berücksichtigen Sie, dass die Internationalisierungsmittel nur bis Oktober 2017 zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund müssen alle Fördermaßnahmen spätestens bis 30. September 2017 beendet sein.

! Die letzte reguläre Ausschreibung erfolgt zum 15. November 2016. Sollten Restmittel zur Verfügung stehen, wird es evtl. Anfang 2017 eine weitere Ausschreibung geben.

--------------------------------

Für Internationalisierungsmaßnahmen, die im Zukunftskonzept der Exzellenzinitiative (Zweite Förderperiode) vorgesehen sind, können erneut zum 15. Mai 2016 Personal- und Sachmittel beantragt werden.

Im Einzelnen sind diese Mittel für folgende Maßnahmen (Förderlinien) vorgesehen:

  • Auslandszuschlag für Konstanzer und internationale Promovierende
  • Internationale Gastdozenturen
  • Summer Schools
  • Internationale Kongresse und Workshops
  • Anschubfinanzierung

Diese Maßnahmen werden in Verfahrenshinweisen und Richtlinien näher erläutert.

Die Richtlinien sind erneuert worden, um eine Flexibilisierung der Fördermittel zu ermöglichen. Es gibt Neuerungen im Antragsverfahren und Antragsmöglichkeiten sowie einen neuen Leitfaden zur Kostenkalkulation - ansonsten sind die Informationen aus dem ursprünglichen Leitfaden noch gültig.

Gemäß des Zukunftskonzepts der Exzellenzinitiative sind insbesondere bei den personenbezogenen Maßnahmen Wissenschaftlerinnen in angemessener Form zu beteiligen.

Zur Vergabe der Mittel wurde eine Vergabekommission eingesetzt. Diese tritt zeitnah nach dem Ende der Ausschreibungsfrist zusammen. Die Ausschreibung erfolgt halbjährlich jeweils zum 15. Mai und zum 15. November.

Die Anträge sind in elektronischer Form an das International Office zu richten. Email-Adresse: international.finanzen[at]uni-konstanz.de sowie nani.clow[at]uni-konstanz.de.

Beispiele für Best Practice sowie Sachberichte können hier eingesehen werden.

Ontario Baden-Württemberg Faculty Mobility Program

Das Ontario Baden-Württemberg Faculty Mobility Program ist ein Stipendium, das Wissenschaftlern baden-württembergischer Universitäten Forschungsaufenthalte an einer Partneruniversität in der Provinz Ontario, Kanada ermöglicht.

Die Stipendien sind zur Durchführung eines Projektes eigener Wahl in Kooperation mit einem wissenschaftlichen Gastgeber an einer Partneruniversität in Ontario bestimmt, der die erforderlichen Forschungsmöglichkeiten am Gastinstitut bereit stellt und als Ansprechpartner bei der Durchführung des Forschungsprojektes zur Verfügung steht. Die Stipendien werden an erfahrene Wissenschaftler vergeben, die ein klar erkennbares eigenständiges wissenschaftliches Profil vorweisen können. Sie sind in der Regel als Professor, Juniorprofessor, Nachwuchsgruppenleiter oder Promovierte mit mindestens zwei bis drei Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit (in dem Fach, für das der Antrag gestellt wurde) tätig oder können eine mehrjährige eigenständige wissenschaftliche Tätigkeit nachweisen. Gefördert werden Wissenschaftler aller Fachgebiete.

Das Stipendium dient zur Deckung der Reisekosten und des Lebensunterhaltes im Ausland. In begrenztem Umfang kann während des Auslandsaufenthaltes eine Lehrtätigkeit übernommen werden. Der Schwerpunkt des Aufenthaltes sollte jedoch in der Anbahnung oder der Durchführung eines Forschungsvorhabens liegen. Die ausführliche Ausschreibung finden sie hier: Programmrichtlinien

Faculty Mobility Stipendien werden für einen Zeitraum von einem bis zu sechs Monaten verliehen. Der monatliche Stipendienbetrag beträgt 1.200 Euro zuzgl. einer einmaligen Reisekostenpauschale i.H.v. 1.200 Euro.

Bewerbungsfrist für Aufenthalte in 2016 ist der 15. September 2015.

Der elektronische Antrag ist an die Universität Konstanz zu stellen:

Universität Konstanz, Auslandsreferat, z.Hd. Faculty Mobility Koordination, exchange.programs[at]uni-konstanz.de

Aktuelle Ausschreibungen

Aktuelle Ausschreibungen der EU und des DAAD können Sie auch den aktuellen Forschungsnachrichten entnehmen, welche auf den Internetseiten des Forschungssupport der Universität Konstanz verfügbar sind. Dort finden Sie bspw. Informationen zu den Programmen des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP), welche vom DAAD gefördert werden, aber auch zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen der Universität Konstanz und der Tel Aviv Universität.